Mrz 012017
 

ÄG Nord Vorstandssprecher Dr. Klaus Bittmann berichtet über die Aktivitäten der Ärztegenossenschaft, an verschiedenen Stellen der Westküste, Lösungen für Versorgungsproblemen zu finden. Auch der WDR hat dieses Thema aufgegriffen und wird nach 2tägigen Dreharbeiten u.a. in Bad Segeberg und im Ärztezentrum Büsum demnächst ausführlich über dieses Thema berichten. …

youtube-Channel der ÄG Nord

 Geschrieben von um 12:01
Feb 222017
 

ÄG Nord Vorstandssprecher Dr. Klaus Bittmann über die Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Freien Berufe und die Eingriffe der EU in die Länderrechte: „Ich war auf der Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Freien Berufe, wir sind Mitglied in diesem Verband. Unter anderem war von hohem Interesse, dass die Hauptthematik sich auf Regelungen bezog die von der europäischen Union entworfen worden sind. Ich habe es schon ein paar Mal gesagt, dass wir natürlich im Rahmen der europäischen Union in vielen Bereichen eine Angleichung erfahren. Nicht nur, dass wir alle den Euro haben, sondern dass auch in viele andere Dinge hinein eine einheitliche Regulierung kommen soll, wenn wir denn ein Europa sind. Die Frage ist nur immer, wie stark unterscheiden sich die einzelnen Länder. Nicht nur durch ihre Sprachen und Mentalität, sondern auch in Hinblick auf soziale Strukturen. Man hat also hier bei der Vereinigung der europäischen Länder eigentlich die sozialen Strukturen immer heraus genommen und sagt, dies ist die Sache der jeweiligen Länder und da sollte die EU möglichst nicht eingreifen. Nehmen wir nur das Versicherungssystem oder nehmen wir, wie es bei uns ist, Selbstverwaltungen und Körperschaften. Dies war eine Schutzzone in der EU. Trotzdem gab es immer wieder neue Bestrebungen bei dem Willen eine einheitliche Gestaltung in den Ländern innerhalb der EU zu schaffen und in diese Länderrechte doch immer mehr einzugreifen…“

youtube-Channel der ÄG Nord

 Geschrieben von um 18:27
Feb 152017
 

ÄG Nord Vorstandssprecher Dr. Klaus Bittmann über den Arztberuf und die Versorgung der Zukunft: „Ich war gerade in Hamburg auf einer Veranstaltung der KV-Schleswig-Holstein, der KV-Hamburg, zusammen mit der APO-Bank. Dort wurde sowohl seitens der Sozialministerien als auch seitens der Körperschaften über die Versorgungsprobleme sowie Versorgungsforschungsprojekte der Zukunft gesprochen. Letztlich ging es darum, wie es mit der Versorgung weitergeht. Man war sich einig aufgrund der Zahlen, die die APO-Bank dort darstellte, dass der Arztberuf im Vergleich zu vielen anderen Berufen doch sehr attraktiv ist. Es verwundert, das es so viele Nachwuchsprobleme gibt. Es kam dabei sehr deutlich heraus, dass wir positiv über unseren Beruf sprechen müssen, was wir hier auch tun, was aber von verschiedenen anderen, insbesondere bestimmten Fachgruppen nicht getan wird. Es wird immer wieder geklagt, wofür es eigentlich keinen Grund gibt. Es gibt Mängel, es gibt Fehler und wir sind dazu da, diese zu beheben oder einzuschränken… “

youtube-Channel der ÄG Nord

 Geschrieben von um 18:23